ERV:

ERV

Nützliche Informationen

www.travel-infos.ch

Haben Sie auch an alles gedacht?

Travel-Infos ist ein Portal der ERV, welches zum sicheren Reisen beitragen soll. Wir bieten hier diverse gratis Online-Dienstleistungen, welche den Reisenden eine sorgfältige Planung ermöglichen. Sorgfältiges Vorbereiten und Organisieren sind das A und O des sicheren Reisens!

Gute Reise. Mit der ERV.

PS: Damit auch wirklich nichts in Ihrem Koffer fehlt, haben wir für Sie eine ausführliche Reisecheckliste zum Ausdrucken erstellt.

Reise-Checkliste[https://www.erv.ch/files/de/Reiseversicherung-Checkliste.pdf]PDF 37.6 KB

Grounding der Air Italy: Das sollten Betroffene jetzt tun

Der Aufsichtsrat von Air Italy hat die freiwillige Liquidierung beschlossen. Die Fluggesellschaft wird somit aufgelöst und die Flugzeuge bleiben ab sofort am Boden. Bis einschliesslich 25. Februar 2020 wird es noch Flüge geben, diese werden jedoch von anderen Fluggesellschaften durchgeführt.

Wenn Sie vom Grounding der Airline betroffen sind, gilt Folgendes:

  1. Flüge bis einschliesslich 25. Februar 2020:
    Bei diesen Flügen ändert sich nichts. Sie werden wie geplant durchgeführt – lediglich von einer anderen Airline. Als Passagier können Sie mit ihrem ursprünglichen Ticket fliegen. Falls Sie den Flug nicht antreten möchten, können Sie eine Rückerstattung per E-Mail an refunds@airitaly.com beantragen.
  2. Flüge, die vor dem 25. Februar 2020 abgehen, aber nach dem 25. Februar 2020 zurückkehren:
    Die Hinreise wird wie geplant durchgeführt. Für den Rückflug wird den Passagieren den erst verfügbaren Flug mit einer anderen Airline angeboten. Details dazu werden ab dem 18. Februar 2020 telefonisch unter +39 078 952 682 (aus dem Ausland) bekannt gegeben. Auch hier besteht die Möglichkeit einer vollständigen Rückerstattung, wenn Sie den Flug nicht antreten möchten.
  3. Flüge nach dem 25. Februar 2020:
    Wenn Sie ein Flugticket für nach dem 25. Februar 2020 besitzen und direkt über das Air-Italy-Portal oder das Air Italy Ticketbüro gekauft haben, werden diese ebenfalls vollständig rückerstattet. Wenden Sie sich hierzu per E-Mail an refunds@airitaly.com bzw. an ein beliebiges Air Italy Ticketbüro. Wer sein Ticket über ein Reisebüro gekauft hat, kann die Rückerstattung beim Reisebüro beantragen.

Bei Fragen oder Problemen helfen wir Ihnen jederzeit gerne weiter: +41 58 275 22 10.

Tipp: Erweitern Sie Ihre Reisedeckung mit dem Airline- und Leistungsträger-Insolvenzschutz, damit Sie Ihre Reise auch bei einem unerwarteten Konkurs eines Leistungsträgers (Fluggesellschaft, Hotel, etc.) antreten oder fortführen können. Weitere Informationen zu unserer Airline- und Leistungsträger-Insolvenzversicherung.

Aktuelle Informationen - Coronavirus

Durch das Coronavirus ist es in der Stadt Wuhan (China) zu einer aussergewöhnlichen Häufung von Lungenentzündungen gekommen. Um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden, haben die chinesischen Behörden und mittlerweile viele internationale Fluggesellschaften reagiert.
Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) rät gänzlich von Reisen in die Provinz Hubei ab (Stand 30.01.2020, 16:30 Uhr, CH-Zeit).

Falls Sie eine Reise nach Wuhan geplant haben, empfehlen wir folgendes Verhalten:
1. Reiseempfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) beachten.
2. Kontaktaufnahme mit Ihrem Reiseveranstalter oder der Fluggesellschaft. Diese können entsprechend Auskunft erteilen, ob und in welchem Umfang eine kostenlose Annullierung oder Umbuchung möglich ist.
3. Bei allfälligen nicht übernommenen Kosten können Sie uns, bei Vorhandensein einer Versicherungsdeckung, Ihre Reiseunterlagen inkl. der Abrechnung der Buchungsstelle bzw. Fluggesellschaft zur Prüfung einreichen. Massgebend für die Beurteilung eines Leistungsanspruches aus Ihrer ERV Reiseversicherung sind die aktuellen Reiseempfehlungen des BAG, sowie die Allgemeinen Versicherungsbedingungen zu Ihrer Police, in welchen das Ereignis "Epidemie" als versichertes Ereignis aufgeführt sein müsste.

Für Reisende, die sich aktuell vor Ort befinden:
Reisende, die sich aktuell vor Ort befinden und nicht ausreisen dürfen, empfehlen wir die umgehende Kontaktaufnahme mit dem Eidgenössischen Departement für Auswärtige Angelegenheiten. Dieses bemüht sich, die Blockade für ausländische Touristen aufzulösen.
(Stand 29.01.2020, 16:00 Uhr, CH-Zeit)

Archiv - Konkurs Thomas Cook GmbH

Aufgrund der Insolvenz von Thomas Cook GmbH muss damit gerechnet werden, dass die einzelnen Leistungsträger sich der Leistung verwehren oder sich diese nochmals bezahlen lassen. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen die Ansprüche mittels des Sicherungsscheins über die Kundengeldabsicherung der Zürich Versicherung mit Sitz in Frankfurt geltend zu machen ({link}). Dies gilt jedoch nur für Pauschalarrangement; Einzelleistungen sind nicht abgedeckt.

Für Reisebuchungen, die vor dem 10. September 2019 getätigt wurden und Condor-Flugleistungen beinhalten, dürfen ab dem 23. September 2019 keine "Airline- und Leistungsträger- Insolvenz- Schutz (AIP)" mehr dazu erworben werden. Für Buchungen ab dem 11. September 2019 sind Abschlüsse bis auf Weiteres möglich. Die aktuelle Situation im Zusammenhang mit dem Konkurs des Reisekonzerns Thomas Cook begründet diese Massnahme.

Für Informationen betreffend Ihrer Versicherungsdeckung stehen wir Ihnen während der normalen Öffnungszeiten zur Verfügung.
(Stand 25. September 2019 - 18:00 Uhr)

Archiv - Konkurs Thomas Cook Group plc

Wichtiger Fakt ist, dass aktuell erst Thomas Cook in Grossbritannien vom Insolvenzverwalter geführt wird. In Deutschland befindet sich die Firma zwar im Insolvenzverfahren, ist aber noch nicht Konkurs. Dasselbe gilt auch für die Schweiz.

Ob bevorstehende Reisen für in der Schweiz gebuchte Passagiere noch angetreten werden können, können wir nicht beurteilen.

Es liegt im Ermessen des Reisenden, die Abreise in den nächsten Tagen anzutreten. Es muss damit gerechnet werden, dass die einzelnen Leistungsträger sich der Leistung verwehren oder sich diese nochmals bezahlen lassen.
In diesem Falle muss der Konsument seine Ansprüche mittels seines Sicherungsscheins über die Kundengeldabsicherung der Zürich Versicherung mit Sitz in Frankfurt geltend machen. Dies gilt jedoch nur für Pauschalarrangement, Einzelleistungen sind nicht abgedeckt.

Für Reisebuchungen, die vor dem 10. September 2019 getätigt wurden und Condor-Flugleistungen beinhalten, dürfen ab dem 23. September 2019 keine "Airline- und Leistungsträger- Insolvenz- Schutz (AIP)" mehr dazu erworben werden. Für Buchungen ab dem 11. September 2019 sind Abschlüsse bis auf weiteres möglich. Die aktuelle Situation im Zusammenhang mit dem Konkurs des Reisekonzerns Thomas Cook begründet diese Massnahme.

Für Informationen betreffend Ihrer Versicherungsdeckung, stehen wir Ihnen während der normalen Öffnungszeiten zur Verfügung.
(Stand 23. September 2019 - 18:30 Uhr)

Archiv - Germania Schweiz AG, Update Februar 2019

Airline- und Leistungsträger Insolvenz-Schutz (AIP): Für alle Neubuchungen ab dem heutigen Tag, 22. Februar 2019, sind AIP-Abschlüsse für Germania Schweiz AG Flüge wieder möglich.
(Stand 22. Februar 2019 - 08.00 Uhr)

Archiv - Germania

Aufgrund der aktuellen Berichterstattung rund um die Germania Fluggesellschaft können ab heute 10.01.2019 keine Abschlüsse der Airline-Insolvenz Versicherung für Germania Flüge mehr abgeschlossen werden. Alle bis zu diesem Datum bereits ausgestellten Policen behalten hingegen ihre Gültigkeit.
(Stand 10. Januar 2019 - 08:00 Uhr)