ERV:

ERV

Coronavirus: aktuelle Informationen

Die Lage rund um das Coronavirus hat sich wieder zugespitzt, der Bund hat neue Massnahmen eingeführt. Zwar scheinen die Grenzen im Gegensatz zum Frühling offen zu bleiben, dennoch werden im In- und Ausland vermehrt regionale Lockdowns angeordnet.

Nachfolgend finden Sie Informationen zu unseren aktuellen Versicherungsleistungen in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Grundsätzlich gilt: Wenn die Durchführung der Reise verunmöglicht ist und die Reise vom Veranstalter abgesagt wird oder hätte abgesagt werden müssen, ist dieser zur Rückzahlung der Reisekosten verpflichtet. Entsprechend erlauben zahlreiche Reiseveranstalter, Fluggesellschaften, Reedereien und Buchungsportale kostenlose Umbuchungen. Wenden Sie sich somit in erster Linie an den Veranstalter für eine Rückerstattung oder Umbuchung.


VERSICHERTE LEISTUNGEN

Bei Verhinderung des Reiseantritts (Annullierungskosten-Schutz):

Beispiel: Sie haben eine Reise am 5.11.2020 oder früher gebucht und es gab zu diesem Zeitpunkt keine Einschränkungen für Ihre Reise. Falls nun zum Zeitpunkt der Abreise Reisebeschränkungen für das Reiseland gelten, sind die Kosten für eine Annullation der Reise gedeckt.

Eine Reisebeschränkung ist zum Beispiel eine Einreisesperre, ein Lockdown im Reiseland oder eine Reiseempfehlung des BAG. Nicht dazu gehören bspw. annullierte Flüge oder geschlossene Hotels.

Beispiel: Sie wurden positiv auf COVID-19 getestet und zum Zeitpunkt der Abreise noch immer krank und/oder ansteckend, weshalb Sie nicht reisen können.

Beispiel: Sie hatten Kontakt mit einer COVID-19 positiven Person und befinden sich zum geplanten Abreisezeitpunkt sicherheitshalber in Quarantäne.

Bei Reisezwischenfällen (SOS-Schutz):

Beispiel:

  • Bei Unsicherheiten oder Erkrankung an COVID-19 erhalten Sie professionelle medizinische Beratung von unserer Notrufzentrale
  • Sie erkranken an COVID-19 und müssen schnellst möglichst repatriiert werden.

Beispiel:

  • Aufgrund Ihrer frühzeitigen Abreise können Sie bereits gebuchte Leistungen wie Hotelaufenthalte, Ausflüge, usw. nicht wahrnehmen, die Leistungen können jedoch nicht mehr kostenlos storniert werden.
  • Sie haben Mehrkosten aufgrund Umbuchung oder Neubuchung der Rückreise.

Beispiel: Sie können Ihre Reise nicht wie geplant durchführen, aufgrund bspw.:

  • Reisedestination wird während der Reise auf die Quarantäneliste des BAG gesetzt
  • Reisedestination schliesst während des Aufenthalts ihre Grenzen.

* Es besteht nur ein Leistungsanspruch, wenn Sie die Reiseleistung allein antreten müssten.
** Diese Deckungen gelten nur für Destinationen, die bei der Abreise nicht auf der Liste der Staaten und Gebiete mit erhöhtem Ansteckungsrisiko des BAG stehen (Quarantäneliste). Details zur Quarantäneliste finden Sie auf: www.bag.admin.ch


NICHT VERSICHERTE LEISTUNGEN

Beispiel: Sie können Ihre Reise nicht oder nicht wie geplant durchführen, aufgrund bspw.:

  • Grenzschliessungen
  • Ein- und Ausreisesperren
  • Anpassung der Quarantäneliste vor der Abreise durch das BAG

Beispiel: Sie möchten Ihre Reise nicht antreten, da aus Ihrer Sicht die Gefahr einer Ansteckung mit COVID-19 im Reiseland zu hoch ist.

Beispiel: Sie haben Anspruch auf eine Kostenrückerstattung, Gutschrift oder Gutschein von einem Leistungserbringer wie bspw.:

  • Fluggesellschaft
  • Veranstalter
  • Pauschalreiseveranstalter
  • Tour Operator
  • Hotel

Melden Sie Ihren Schadenfall gleich online